Sympathisch, professionell, erfolgreich

Portrait Filiale Rothenburg

Team Rothenburg Gross

Josef Lottenbach, Thomas Bremgartner und Benjamin Ertl führen in der Filiale Rothenburg Abteilungen, die professionell und zielstrebig arbeiten, mit ihrem Teamgeist einen hohen Zusammenhalt aufweisen und sympathisch gegenüber den Kunden auftreten. Zusammen mit ihren Mitarbeitenden freuen sie sich, am neuen Standort in Rothenburg durchzustarten.

Unsere Luzerner Filiale ist so stark gewachsen, dass sie an ihrem ehemaligen Standort aus allen Nähten platzte. Das ist auch ein Verdienst der erfolgreichen Zusammenarbeit von Aussendienst, Innendienst und Logistik. Geführt werden die drei Teams von Abteilungsleitern, deren umgängliche Art stellvertretend für das Auftreten der gesamten Filiale steht.

Den Aussendienst führt Filialleiter Josef Lottenbach. Mit 21 Dienstjahren hat er bereits eine längere Laufbahn bei Winterhalter + Fenner hinter sich. Als Sachbearbeiter eingestellt, übernahm er nach fünf Jahren die Leitung des Innendienstes. «Danach wechselte ich für zwei Jahre in den Aussendienst, bis ich Filialleiter wurde», erzählt der gelernte Elektromonteur. An seiner aktuellen Arbeit gefällt ihm am meisten, mit den Kunden und seinem Team zusammen zu arbeiten, gute Beziehungen zu pflegen, Gespräche zu führen und immer einen Schritt weiter zu kommen.

Sein Team besteht aus sechs weiteren Kundenberatern im Aussendienst, die zusammen Kunden aus der Zentralschweiz und dem Raum Bern betreuen. «Ich darf ein sehr tolles Team leiten», so Josef Lottenbach. «Alle arbeiten hochprofessionell und sind gleichzeitig gesellig und nahbar. Das merken auch unsere Kunden. Es macht Spass, mit diesem Team zu arbeiten und spornt an, Vollgas zu geben.»

Professionelle Beratung

Der Innendienst wird geleitet von Thomas Bremgartner, bereits 15 Jahre bei Winterhalter + Fenner und ebenfalls gelernter Elektromonteur. Er hatte als Sachbearbeiter begonnen und wurde Innendienstleiter, als Josef Lottenbach in den Aussendienst wechselte. Mit seinem Team ist er verantwortlich für den Telefonverkauf, Beratungen, Offerten, Schulungen und den Elektrikerladen. «Neben diesem Tagesgeschäft führe ich das Personal, pflege Kontakt zu Lieferanten und organisiere Schulungen. Diese Vielseitigkeit und Abwechslung gefällt mir besonders», erzählt er.

Inhaltlich habe sich die Arbeit in den letzten zehn Jahren verändert. «Wir erhalten zwar gleich viele Telefone wie früher, nehmen aber nicht mehr so viele Bestellungen wie damals entgegen», so Thomas Bremgartner. Bei Bestellungen werden sie stark durch unsere Mobile App und den Webshop entlastet. «Diese Menge könnten wir im Innendienst auch gar nicht bewältigen. Stattdessen liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit viel stärker in der Beratung. Da wir alle gelernte Elektriker sind, können wir hier auch kompetent Auskunft geben. Das zeichnet uns aus.»

Das Team des Verkaufsinnendienstes besteht aus 13 Teammitgliedern. «Ich kann mich glücklich schätzen, wir arbeiten sehr gut zusammen und haben eine tolle Stimmung», erzählt er. «Auch in der Freizeit unternehmen wir manchmal etwas, gehen zum Beispiel nach München, Angeln, Grillieren oder Fondue essen.»

Faszination Logistik

Den Lagerbetrieb der neuen Filiale Rothenburg führt Benjamin Ertl, aufgewachsen in Hof bei Nürnberg in Deutschland, seit 2015 bei Winterhalter + Fenner und bereits seit 2007 in unserem Mutterkonzern Sonepar. «In die Logistik kam ich durch ein Schulpraktikum», erzählt er über den Einstieg in sein Metier. «Es hat von Anfang an gepasst. Ich hatte Gefallen an der Arbeit gefunden und mich entschieden, meine Ausbildung darin zu absolvieren.» Nach abgeschlossener Lehre blieb er im Konzern und entwickelte sich weiter, zuerst in Deutschland, später in Österreich und schliesslich in der Schweiz. «Dadurch konnte ich breite Erfahrungen sammeln und war verantwortlich für eine Vielzahl spannender Aufgaben.»

An der Logistik interessieren ihn die Komplexität der Prozesse, die abwechslungsreichen Tätigkeiten und die Entwicklung der Branchen. «Klassische Logistikbereiche wie Liefertouren und Lagerbewirtschaftung treffen auf administrative oder buchhalterische Aspekte und mit der Digitalisierung und Automatisierung spielt die Informatik eine immer grössere Rolle. Nicht zuletzt bin ich durch meine Arbeit auch viel unterwegs und verbringe nicht den ganzen Tag am Computerbildschirm.»

Die dringend benötigten Kapazitäten am ehemaligen Standort haben die Logistikmitarbeitenden besonders stark gespürt. «In den letzten drei bis vier Jahren hatten wir Platzprobleme. Die Umschlagmenge ist stark gewachsen und wir standen uns buchstäblich auf den Füssen. Um unserem Anspruch gerecht zu werden, alle Bestellungen bis am nächsten Tag auszuliefern, mussten wir die Schichten bis 21 und 22 Uhr verlängern. Normalerweise arbeiten wir bis 19 Uhr.» Das rund dreimal so grosse neue Lager ist deshalb eine grosse Entlastung. «Wir haben uns sehr darauf gefreut, am neuen Standort unsere Arbeit aufzunehmen.»

Mit ihrer Art und ihrer Einstellung leiten Josef Lottenbach, Thomas Bremgartner und Benjamin Ertl drei Teams, die Dienstleistungen auf höchstem Niveau anbieten und führend in der Region auftreten.

Die Filiale erreichen Sie an ihrem neuen Standort im Sonnmatthof 6 in Rothenburg, über verkauf_ro@w-f.ch oder über 041 259 40 50.