Roboter an der Arbeit

Automatisiertes Kleinteillager

autostore gross

Der «Autostore» in unserer Filiale Rothenburg gibt uns einen Einblick, wohin sich die Logistik und Lagerhaltung künftig bewegen. Damit entstehen neue Abhängigkeiten und Veränderungen in der Lagerarbeit.

Neben den globalen Veränderungen in der Logistik, im Bereich der Verkehrswege, Antriebssysteme oder Automatisierung, findet die Entwicklung auch im Kleinen statt, bis hin zur Lagerung von Knopfzellenbatterien oder Feinsicherungen.

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein logistischer Irrsinn, ist bei genauem Hinsehen die Zukunft. Ein Lager aus Tausenden aufeinander gestapelten, nebeneinander angeordneten Boxen, welches von aussen nicht zugänglich ist: Das ist der «Autostore», ein automatisiertes Kleinteillager, und seit Februar dieses Jahres in unserer neuen Filiale in Rothenburg unermüdlich in Betrieb.

Die Artikel befinden sich in Boxen von 60x40x20cm, die bis zu 30kg wiegen dürfen. Die Boxen wiederum sind in einem Raum mit einer Fläche von rund 500 m2 untergebracht. Die Lagerung dieser 23‘600 Boxen übernehmen 25 Roboter, die sich an der Oberfläche dieses Quaders über Schienen bewegen, dessen Herzstück eine Software ist. Sie weiss exakt, wo sich welche Artikel befinden und steuert die Roboter, die zusammen die Boxen ausgraben, zu einer der acht Arbeitsstationen bringen und danach wieder mitnehmen.

Effiziente und angenehme Arbeit

Die Vorteile dieses innovativen, automatisierten Kleinteillagers liegen in der Effizienzsteigerung des Lagerbetriebs. Wir können unseren Kunden auf wenig Raum mehr Produkte offerieren und dank der Automatisierung steigern wir die Qualität. Dies hat zur Folge, dass nicht nur der Lagerleiter, sondern auch die Mitarbeitenden vom «Autostore» überzeugt sind. Indem die Mitarbeitenden nicht mehr zu den Produkten gehen, sondern diese durch die Roboter zu ihnen kommen, entsteht eine ruhige Arbeitsumgebung. Es sind weniger Laufwege nötig, die Arbeitsplätze sind hell und ergonomisch.

Neuer Lagerbetrieb

Die Inbetriebnahme des «Autostore» war eine grosse Veränderung für die organisatorischen Abläufe im Lager von Rothenburg. Wir mussten unsere Organisation umstellen, haben Mitarbeitende geschult und die Einsatzpläne angepasst. So benötigen wir zum Beispiel bei jeder Pause eine Ablösung, damit die Arbeitsstation in Betrieb bleibt und Bestellungen termingerecht abgewickelt werden.

Der «Autostore» basiert auf einer komplexen IT-Lösung, die eng an unsere Infrastruktur angebunden ist. Das System hat eine eigene Software und ist mit unserem Warenwirtschaftssystem verknüpft. Zudem optimiert es sich laufend selbst: Schnelldreher lagern mit der Zeit weiter oben, Langsamdreher weiter unten.

Mit dem «Autostore» haben wir einen weiteren Schritt in Richtung vernetzte Logistik gemacht, der dazu führt, dass wir die Verfügbarkeit unserer Produkte und den Lieferservice ausbauen können. Wir lernen dabei täglich besser kennen, was es bedeutet, nicht mehr manuell zu rüsten, sondern im automatisierten Zeitalter zu arbeiten, und können den Betrieb dadurch stetig optimieren.

Möchten Sie den Betrieb einmal live vor Ort sehen, kontaktieren Sie Ihren Kundenberater. Wir vereinbaren gerne einen Termin, an dem wir mit Ihnen unser Lager in Rothenburg besichtigen.

Fakten Autostore

Fläche: 500m2
Höhe 6 M:
Anzahl Boxen: 23,600
Anzahl Roboter: 25
Anzahl Arbeitsstationen: 8
Anzahl Artikel: > 20‘000

Autostore Hülle

«Die Hülle des Autostore»: Sechs Meter hoch und verfügt über acht Arbeitsstationen für das Ein- und Auslagern der Artikel.

Autostore grid

Das Raster des «Autostore» von oben. Schnelldreher lagern weiter oben, Langsamdreher weiter unten.

Autostore panel

Das Steuerungspanel: Die roten Kästchen stellen die Roboter dar. Die roten Linien kennzeichnen die reservierten Fahrtwege, die blauen Linien bilden weitere geplante Wege ab.

Autostore pick

«Pick-by-light»: An den Arbeitsstationen zeigen Laser den Mitarbeitenden den Ort in der Box, von wo der Artikel entnommen oder wohin er platziert werden soll.



© 2009 Winterhalter + Fenner AG / ElectroLAN SA
Alle Texte und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Genehmigung nicht weiter verwendet werden.